Skopje (AFP) Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat der Polizei in Mazedonien schwere Vorwürfe im Umgang mit Flüchtlingen gemacht. In einem am Montag veröffentlichten Bericht werden die Aussagen von Flüchtlingen aufgelistet, die von "physischem und verbalem Missbrauch durch mazedonische Beamte an der Grenze zu Griechenland und Misshandlung durch Polizisten im Internierungslager Gazi Baba" in Skopje zwischen Juni 2014 und Juli 2015 berichten. Mazedonien ist eines der wichtigsten Transitländer für Flüchtlinge auf der sogenannten Balkanroute in die EU. Dem UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR zufolge kommen täglich bis zu 2500 Flüchtlinge in Mazedonien an.