Washington (AFP) Der US-Gouverneur Scott Walker zieht sich Medienberichten zufolge aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner zurück. Wie die "Washington Post" und die "New York Times" am Montag auf ihren Internetseiten berichteten, kam der Gouverneur des Bundesstaates Wisconsin zu dem Schluss, dass er keine realistische Chance auf die Kandidatur habe. Walker kündigte für 18.00 Uhr (Ortszeit, Dienstag 00.00 Uhr MESZ) eine Pressekonferenz an.