Los Angeles (AFP) Allein die beiden derzeit größten Waldbrände im US-Bundesstaat Kalifornien haben in den vergangenen Tagen mehr als 1400 Häuser zerstört. Damit gehörten sie zu den folgenschwersten Bränden in der Geschichte Kaliforniens, teilten die Behörden am Sonntag mit. Die Gesamtzahl der Todesopfer bei den Bränden in Kalifornien stieg auf sechs, nachdem ein Mensch in einem neuen Feuer südlich von Monterey ums Leben kam.