Bad Staffelstein (AFP) CSU-Chef Horst Seehofer hat am Mittwoch den umstrittenen ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban zu Beratungen über die europäische Flüchtlingskrise im fränkischen Kloster Banz begrüßt. Seehofer, Orban und der Vorsitzende der christdemokratischen EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber, wollten zusammen mit den Abgeordneten der CSU-Landtagsfraktion während deren Klausurtagung über Lösungen für die Flüchtlingskrise beraten. Kritik an dem Besuch Orbans hatten führende CSU-Politiker zurückgewiesen, CSU-Landtagsfraktionschef Thomas Kreuzer bezeichnete ihn als "ganz wichtiger Partner".