Riad (AFP) Ein saudiarabischer General ist nahe der Grenze zum Jemen "bei der Verteidigung des Landes" getötet worden. Brigadegeneral Ibrahim Hamsi sei in einem Krankenhaus der südlichen Region Dschasan seinen Verletzungen erlegen, berichtete die amtliche saudiarabische Nachrichtenagentur. Angaben zu den Umständen, unter denen der Vizekommandeur der 8. Brigade von Dschasan verletzt wurde, wurden nicht gemacht. Bereits am Freitagabend waren ein Oberst und ein weiterer Grenzschützer an der Grenze zum Jemen bei einem Feuergefecht nach einer Minenexplosion getötet worden.