London (SID) - Ein brillanter Mesut Özil hat Bastian Schweinsteiger beim Gipfeltreffen der Weltmeister zum Nebendarsteller degradiert. Der Regisseur des FC Arsenal führte seine Mannschaft mit einem Tor und einer Vorlage gegen Manchester United am Sonntag zu einem hochverdienten 3:0 (3:0) im Spitzenspiel der Premier League.

Özil (7.) und Alexis Sanchez (6./20.) schossen die Gunners am 8. Spieltag zum höchsten Liga-Sieg gegen United seit 1998 und zugleich auf den zweiten Tabellenplatz, am punktgleichen ewigen Rivalen vorbei (beide 16).

Schweinsteiger konnte dem Sturmlauf der Gunners von Kapitän Per Mertesacker zumeist nur hilflos zuschauen, in der 68. Minute vergab er eine Großchance. ManUnited verlor die Tabellenführung an Manchester City (18 Punkte), das Newcastle United am Samstag dank fünf Toren von Sergio Agüero 6:1 bezwungen hatte.

Schweinsteiger, Özil und Mertesacker spielten allesamt von Beginn an, Özil wurde nach 75 Minuten unter tosendem Applaus ausgewechselt. Für lange Zeit verabschieden mussten sie sich nach dem Spiel nicht. Zumindest Özil und Schweinsteiger werden am Donnerstag Seite an Seite gegen Irland um den letzten nötigen Punkt für das deutsche EM-Ticket kämpfen.