Jerusalem (AFP) Nach zwei Messerangriffen in Jerusalem hat die israelische Polizei am Sonntag erstmals seit Jahren die Altstadt zwei Tage lang für Palästinenser gesperrt. Diese Maßnahme sei ebenso wie die Zahl der eingesetzten Ordnungskräfte "beispiellos", erklärte der Minister für Innere Sicherheit, Gilad Erdan, im staatlichen Rundfunk. Im Viertel Issawija in Ostjerusalem lieferten sich dutzende maskierte Palästinenser und die israelische Polizei Straßenschlachten.