Berlin (AFP) Nach dem VW-Skandal will das Bundesverkehrsministerium nach Informationen der "Welt" in wenigen Tagen Klarheit darüber haben, ob womöglich auch andere Autohersteller bei Abgastests getrickst haben. Es solle geprüft werden, ob und in welchem Umfang eventuell illegale Abschalttechnik verwendet und damit die Messergebnisse manipuliert worden seien, berichtet die Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) führe dafür Tests bei allen Herstellern durch, die in Deutschland in nennenswerter Zahl Autos verkaufen. "Die Ergebnisse der Nachprüfungen der Dieselfahrzeuge werden in den nächsten Tagen veröffentlicht", sagte ein Sprecher des Verkehrsministeriums.