Heidelberg (AFP) Zwei Pakistaner stehen im Verdacht, in der Nacht zu Sonntag an mehreren Eingängen einer Flüchtlingsunterkunft in Heidelberg Feuer gelegt zu haben. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen die 23 und 27 Jahre alten Männer wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung, wie die beiden Behörden am Sonntag mitteilten. Ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhinderten demnach die Bewohner der Unterkunft und die Feuerwehr. Der Sachschaden sei gering.