Jerusalem (AFP) Eine Palästinenserin hat sich am Sonntagmorgen an einem israelischen Kontrollposten im besetzten Westjordanland in die Luft gesprengt. Die Frau sei schwer und ein israelischer Polizist leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Polizist hatte demnach an dem Kontrollposten in der Nähe der Siedlung Maale Adumim ein "verdächtiges" Fahrzeug entdeckt und die Fahrerin aufgefordert, anzuhalten. Als er näher kam, habe die Palästinenserin "Gott ist groß" in arabischer Sprache gerufen und habe die Bombe in ihrem Auto zur Explosion gebracht.