Ramallah (AFP) Bei einer Auseinandersetzung zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften ist am Sonntag an einem Kontrollpunkt im Westjordanland ein 13-jähriger Palästinenser getötet worden. Der Junge sei von Schüssen der israelischen Sicherheitskräfte tödlich getroffen worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium mit. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Nähe der jüdischen Siedlung Beit El. Der Junge aus dem Flüchtlingslager Dschalasun wurde demnach mit schweren Verletzungen nach Ramallah gebracht, wo er starb.