N'Djamena (AFP) Bei drei Bombenanschlägen im Tschad sind am Samstag mindestens 41 Menschen getötet worden. Wie die Regierung am Sonntag mitteilte, wurden in der Stadt Baga Sola am Tschadsee zudem 48 Menschen verletzt. Die Sicherheitskräfte machten die nigerianische Islamistengruppe Boko Haram für die Selbstmordanschläge verantwortlich.