Ankara (AFP) Einen Tag nach dem blutigen Anschlag in Ankara haben sich tausende Menschen in der türkischen Hauptstadt zum Gedenken an die Opfer versammelt. Auf einem Platz in der Nähe des Anschlagsortes kamen sie am Sonntag einem Aufruf von Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen und linken oder kurdischen Parteien nach, die am Vortag zu einer Friedensdemonstration aufgerufen hatten. Diese Demonstration war Ziel des Anschlages geworden, bei dem am Samstag mindestens 95 Menschen getötet wurden.