Minsk (AFP) Bei der Präsidentschaftswahl in Weißrussland ist Staatschef Alexander Lukaschenko Prognosen zufolge wie erwartet im Amt bestätigt worden. Das Staatsfernsehen berichtete am Sonntagabend unter Berufung auf Nachwahlbefragungen mehrerer Institute, Lukaschenko habe mehr als 80 Prozent der Stimmen auf sich vereint. Nach Angaben der Wahlkommission lag die Wahlbeteiligung bei 81,8 Prozent. Das Ergebnis des Urnengangs wurde für Montag erwartet.