Málaga (SID) - Die Brose Baskets Bamberg sind mit einer Niederlage in die Basketball-Euroleague gestartet. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri verlor am 1. Spieltag am Donnerstag mit 71:76 (34:36) beim spanischen Spitzenteam Unicaja Malaga. Damit kassierten die Bamberger nach der überraschenden Bundesliga-Niederlage am vergangenen Wochenende bei Aufsteiger Giessen die zweite Pleite in Folge. 

Dabei wurde Bamberg das dritte Viertel zum Verhängnis, in dem die Gastgeber zwölf Punkte mehr erzielten. Da reichte auch der Schlussspurt im letzten Abschnitt (22:13) nicht mehr aus. Bester Werfer bei den Oberfranken, die nach einem Jahr Abstinenz wieder in der Königsklasse des Basketballs vertreten sind, war Nikos Zisis mit 16 Zählern.

Das nächste Spiel in der Gruppe D steht für den deutschen Meister am 23. Oktober (20.00 Uhr) gegen den türkischen Neuling Darüssafaka Dogus Istanbul an. Insgesamt werden in der Gruppenphase zehn Partien absolviert.

Die ersten vier Teams aus jeder Gruppe erreichen die Top 16. Für die acht Klubs, die die zweite Runde verpassen, geht die Saison in der Runde der besten 32 im Eurocup weiter.