Düsseldorf (AFP) Der griechische Privatisierungsfonds will im kommenden Jahr allein aus der Privatisierung staatlicher Immobilien hundert Millionen Euro erlösen. "Bei den Immobilien rechnen wir mindestens mit hundert Millionen Euro", sagte die Vizechefin des Fonds, Lila Tsitsogiannopoulou, dem am Freitag erscheinenden Magazin "Wirtschaftswoche". Im November werde der Fonds "ein Gesamtziel nennen". Allerdings wolle Athen "einen Ausverkauf vermeiden", sagte Tsitsogiannopoulou.