Frankfurt/Main (AFP) Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas macht unter den europäischen Textilunternehmen einem Bericht zufolge mit Abstand den meisten Umsatz. Allein mit Bekleidung habe der Konzern aus Herzogenaurach 2014 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro erwirtschaftet, geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Rangliste der Fachzeitschrift "Textilwirtschaft" hervor. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Umsatz um 8,1 Prozent gestiegen. Auf Platz zwei folgte demnach die britische Luxusmarke Burberry mit einem Umsatz bei Textilien von etwa 3,1 Milliarden Euro. Den dritten Rang belegte die Bestseller-Gruppe aus Dänemark mit einem Umsatz von 2,7 Milliarden Euro. Zu der Gruppe gehören Marken wie Vero Moda, Only und Jack&Jones.