Berlin (AFP) In Berlin ist ein Imam festgenommen worden, weil er für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) geworben haben soll. Der 30-Jährige sei am Mittwoch verhaftet worden, teilten die Berliner Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit. Er sei dringend verdächtig, im Internet um Mitglieder und Unterstützer für den IS geworben zu haben. Außerdem soll er islamistischen Gruppen in Syrien "hochwertiges Waffenzubehör" beschafft haben. Dazu zählten etwa Nachtsichtgeräte und Zielfernrohre.