Rom (AFP) Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hadert weiterhin mit dem Verhalten anderer europäischer Staats- und Regierungschefs, vor allem mit dem französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy. Berlusconi kritisiert in der ersten von ihm autorisierten Biographie, die von dem US-Journalisten Alan Friedman verfasst und nun veröffentlicht wurde, den "aggressiven Druck" auf seine Regierung, um diese unter Einschaltung des Internationalen Währungsfonds (IWF) zum Sparen zu bewegen. Berlusconi trat im November 2011 zurück.