München (AFP) Die SOS-Kinderdörfer haben angesichts des bevorstehenden Winters vor einer Flüchtlingstragödie auf dem Balkan gewarnt. Gerade Neugeborenen und Kindern drohten durch das stundenlange Warten auf ihre Registrierung ohne Schutz vor Regen oder Schnee in den Grenzgebieten lebensbedrohliche Erkrankungen, teilte die Hilfsorganisation am Donnerstag in München mit. Es würden dort dringend beheizbare Zelte oder Wohncontainer benötigt.