Berlin (AFP) Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter des US-Spielwarenhändlers Toys'R'Us am Donnerstag bundesweit zu ganztägigen Streiks aufgerufen. Das Unternehmen weigere sich, Verhandlungen über einen Tarifvertrag für den Einzelhandel zu führen, teilte Verdi in Berlin mit. Die Gewerkschaft hatte den Spielwarenkonzern, der rund 1700 Mitarbeiter in 65 Filialen in Deutschland beschäftigt, im Februar zu Tarifverhandlungen aufgefordert. In den vergangenen Monaten legten Mitarbeiter von Toys'R'Us nach Angaben von Verdi an rund 20 Standorten die Arbeit nieder, um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen.