Hamburg (SID) - Der niederländische Ex-Nationalspieler Erik Meijer (46) hat Bondscoach Danny Blind nach der verpassten EM-Qualifikation heftig attackiert. "Fakt ist, dass wir zurzeit einfach nicht genügend Qualität haben. Das fängt beim Trainer an", sagte Meijer der Hamburger Morgenpost. Blind habe "zu viel experimentiert" und in der Quali auf zu viele Debütanten gesetzt. "Das ist fahrlässig", sagte der langjährige Bundesliga-Torjäger Meijer.

Die Niederlande hatten als Vierter der Gruppe A erstmals seit 1984 eine EM-Endrunde verpasst. In zehn Qualispielen holte Oranje magere 13 Punkte und landete damit hinter Tschechien, Island und der Türkei. "Wir Holländer haben sehr viel Selbstvertrauen, haben immer eine große Fresse, wenn's läuft. Jetzt müssen wir erst mal ganz ruhig sein", sagte Meijer. Blind hatte nach dem Debakel angekündigt, seinen Trainerposten nicht räumen zu wollen.