Vilamoura (SID) - Die deutschen Golfprofis um den früheren Weltranglistenersten Martin Kaymer haben bei den Portugal Masters eine durchwachsene erste Runde gespielt. Der 30-Jährige aus Mettmann begann das Turnier der Europa Tour auf dem Par-71-Kurs in Vilamoura mit einer 70. Kaymer liegt auf dem geteilten 47. Platz schon sechs Schläge hinter dem Führungsduo Nicolas Colsaerts aus Belgien und Andy Sullivan aus England (beide 64).

Auch Marcel Siem (Ratingen) und Florian Fritsch (Heidelberg) starteten bei der mit 2,0 Millionen Euro dotierten Veranstaltung mit 70 Schlägen. Einen Schlag weniger benötigten Moritz Lampert (St.Leon-Rot) und Bernd Ritthammer (Nürnberg) auf Position 33. Maximilian Kieffer (Düsseldorf) spielte eine 71er Runde und geht auf Rang 68 in den zweiten Tag.

Die erste Runde musste wegen Dunkelheit vorzeitig beendet werden, als sich noch 14 Profis auf dem Kurs befanden. Am Morgen hatte das Turnier wegen Nebels mit 55-minütiger Verspätung begonnen.