Aberdeen (AFP) Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hat ihre Partei vor der Regionalwahl im nächsten Mai auf Sieg eingeschworen, zugleich aber Hoffnungen auf ein rasches Abhalten eines neuen Unabhängigkeitsreferendums gedämpft. Zum Auftakt eines Parteitags ihrer Schottische Nationalpartei (SNP) am Donnerstag in Aberdeen sagte Sturgeon, das Ergebnis der Abstimmung über die Unabhängigkeit vor rund einem Jahr müsse "respektiert" werden. Damals hatten sich 55 Prozent der Schotten in einer Volksabstimmung gegen die Loslösung von Großbritannien ausgesprochen.