Conakry (AFP) Bei der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Präsidentschaftswahl im westafrikanischen Guinea liegt Amtsinhaber Alpha Condé ersten Teilergebnissen zufolge vorn. Die vorläufigen Ergebnisse von etwa einem Viertel der abgegebenen Stimmen zeigten, dass Condé nach der ersten Wahlrunde deutlich vor seinem größten Herausforderer, dem Ex-Ministerpräsidenten Cellou Dalein Diallo, liege, teilte die Wahlkommission am späten Mittwoch mit. Ein Sprecher Diallos kündigte an, dass sich der Ex-Regierungschef aus dem Rennen zurückziehe.