Rom (AFP) Bei Starkregen im Zentrum Italiens sind am Mittwochnachmittag laut Medienberichten drei Menschen ums Leben gekommen. Am schlimmsten betroffen von dem Unwetter seien die Regionen Latium und Abruzzen, berichteten die Medien am Mittwochabend. Die Feuerwehr habe dutzende Male ausrücken müssen.