Washington (dpa) - Die USA sind angesichts der Ausbreitung von Gewalt in Israel tief besorgt. Außenminister John Kerry sei sehr entschlossen, bald in die Region zu reisen, sagte sein Sprecher. Menschen auf beiden Seiten in dem israelisch-palästinensischen Konflikt seien schuldig, Akte des Terrorismus begangen zu haben. Die israelische Armee postierte nach einer Welle der Gewalt Hunderte Soldaten in den Großstädten des Landes, um neue Anschläge zu verhindern. Außerdem riegelte die Polizei arabische Wohngebiete im Ostteil Jerusalems ab.