Mexiko-Stadt (AFP) Ein Klopfgeräusch, kurz danach ist Joaquìn "El Chapo" Guzmán aus seiner Gefängniszelle verschwunden: Ein mexikanischer Fernsehsender hat am Mittwoch bislang unbekannte Video- und Tonaufnahmen von der Flucht des Drogenbosses aus einem Hochsicherheitsgefängnis veröffentlicht. Die dem Sender Televisa zugespielten Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen die Momente vor und nach der Flucht am 11. Juli. Sie belegen, wie spät und zögerlich die Wachleute nach dem Verschwinden Guzmáns reagiert haben. Es ist das erste Mal, dass auch Tonaufnahmen zu dem Vorfall veröffentlicht wurden.