Maiduguri (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Moschee im Nordosten Nigerias sind am Donnerstag nach Angaben von Augenzeugen dutzende Menschen getötet worden. "Alle Menschen in der Moschee sind tot", sagte der Händler Muhtari Ahmadu am Anschlagsort in der Stadt Maiduguri. "Nicht ein einziger konnte entkommen." Ein Mitglied einer Bürgerwehr, die die nigerianischen Sicherheitskräften im Kampf gegen die Islamisten der Gruppe Boko Haram unterstützt, sprach von 42 Toten.