Ouagadougou (AFP) Der Anführer des gescheiterten Putsches in Burkina Faso, General Gilbert Diendéré, soll sich wegen "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" vor Gericht verantworten. Das kündigte der Leiter der Militärgerichtsbarkeit des westafrikanischen Landes, Oberst Sita Sangaré, am Freitag in der Hauptstadt Ouagadougou an. Laut den Behörden wurden bei dem Umsturzversuch im September 14 Menschen getötet und 251 verletzt.