Stockholm (AFP) Der ehemalige Autobauer Saab, mittlerweile im Besitz der chinesischen Gesellschaft National Electric Vehicle Sweden (Nevs), hat eine Zusammenarbeit mit der Türkei über den Bau eines "Volksautos" angekündigt. Diese Partnerschaft "gibt der Türkei einen raschen Zugriff auf die Kompetenzen und Erfahrungen von Nevs bei der Entwicklung von Autos", teilte das Unternehmen am Freitag mit. Das künftige Volksauto werde auf Basis des Saab 9-3 gebaut und werde als türkische Marke angeboten, berichtete der Rundfunksender SR. Im Werk Trollhättan im Südwesten des Landes würden hundert Arbeitsplätze geschaffen.