New York (AFP) Im Streit um die Digitalisierung und Verbreitung von Millionen Büchern im Internet hat Google in den USA erneut Recht bekommen. Ein Bundesberufungsgericht in New York bestätigte am Freitag ein Urteil aus dem Jahr 2013, das dem Suchmaschinenbetreiber erlaubt hatte, Bücher zu digitalisieren und in Auszügen zur Verfügung zu stellen. Die US-Autorenvereinigung Authors Guild kündigte an, ihren Kampf gegen das Google-Projekt fortzuführen und bis vor den Supreme Court zu ziehen.