Berlin (AFP) Nach dem Messerangriff auf die Kölner Oberbürgermeisterkandidatin Henriette Reker hat der Flüchtlingskoordinator und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) zum Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit aufgerufen. "Der Anschlag ist verachtenswert und abscheulich", sagte Altmaier den Zeitungen der in Essen ansässigen Funke-Mediengruppe vom Montag laut einer Vorabmitteilung. "Wir müssen uns zu jedem Zeitpunkt deutlich abgrenzen von jeder Form von Ausländerfeindlichkeit und Gewalt", ergänzte er.