Köln (AFP) Die parteilose Henriette Reker hat die Oberbürgermeister-Wahl in Köln gewonnen: Einen Tag nach dem fremdenfeindlich motivierten Messerattentat auf Reker lag die Juristin bei der OB-Wahl am Sonntag kurz vor Ende der Auszählung mit mehr als 52 Prozent der Stimmen uneinholbar vorn, wie aus den von der Stadt veröffentlichten Zwischenergebnissen hervorging. Rekers SPD-Gegenkandidat Jochen Ott kam zu diesem Zeitpunkt auf knapp 32 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 39,7 Prozent.