Lille (AFP) Die Zahl der Flüchtlinge, die in einer improvisierten Zeltstadt am Rand der französischen Hafenstadt Calais festsitzen, hat sich in den vergangenen drei Wochen verdoppelt. Die Zahl der Menschen in dem als "Neuer Dschungel" bekannten Flüchtlingslager sei von 3000 auf 5500 bis 6000 gestiegen, erklärte die Präfektin des Départements Pas-de-Calais, Fabienne Buccio, am Sonntag. Der Andrang ist demnach auf die verstärkten Sicherheitsmaßnahmen am Eurotunnel und am Hafen von Calais zurückzuführen. Es sei für die Flüchtlinge schwieriger geworden, nach Großbritannien zu gelangen, sagte Buccio.