Podgorica (AFP) Die Polizei im Balkanstaat Montenegro hat am Samstag Tränengas gegen regierungskritische Demonstranten in der Hauptstadt Podgorica eingesetzt. Hunderte Menschen versuchten, zum Parlament zu marschieren, um den Rücktritt von Ministerpräsident Milo Djukanovic und seiner linksgerichteten Regierung zu fordern, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Hunderte Polizisten riegelten jedoch das Parlament und Regierungsgebäude ab. Als die Demonstranten versuchten, Absperrungen zu durchbrechen, setzte die Polizei Tränengas ein. Die Demonstranten protestierten daraufhin andernorts friedlich.