Jerusalem (AFP) Angesichts der Zuspitzung des Nahost-Konflikts hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon eine Europareise unterbrochen, um in der Krisenregion auf ein Ende der Gewalt zu dringen. Nach einem Treffen mit dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin sagte Ban, ohne rasches Handeln drohe eine "gefährliche Eskalation der Gewalt". Im Westjordanland wurden zwei Palästinenser nach Angriffen auf Israelis erschossen, auch an der Grenze zum Gazastreifen wurde ein junger Mann getötet.