München (AFP) Die Ausgaben für eine gemischt beruflich-privaten Feier können anteilig steuermindernd geltend gemacht werden. Mit einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil erkannte der Bundesfinanzhof (BFH) in München jedenfalls bei Arbeitnehmern einen entsprechenden Werbungskostenabzug an. (Az: VI R 46/14)