Brüssel (AFP) Die Flüchtlingskrise stellt Europa immer stärker in Frage: Bei einem Sondergipfel haben zehn EU-Länder und drei weitere Staaten am Sonntag Lösungen für die chaotische Lage entlang der Balkanroute gesucht. Die EU-Kommission wollte dabei die "Politik des Durchleitens" der Flüchtlinge und nationale Alleingänge beenden - doch über die richtigen Konzepte gingen die Meinungen auseinander. Einige Teilnehmer warnten bereits vor dem Zerfall der EU.