Berlin (AFP) Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hält eine Schließung der deutschen Außengrenzen im Hinblick auf den Flüchtlingszuzug grundsätzlich für möglich, aber nicht für sinnvoll. "Am Ende ist das eine politische Entscheidung, keine juristische", sagte Maas der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe). "Wir werden diese Krise nicht lösen, indem wir uns komplett abschotten." Der Minister sagte zur Begründung: "Wer vor Enthauptung oder Vergewaltigung flieht, lässt sich nicht so einfach aufhalten."