Köln (AFP) Ein Jahr nach den schweren Hooligan-Krawallen in Köln hat ein Großaufgebot der Polizei am Sonntag Ausschreitungen am Rande einer Kundgebung von Hooligans und Rechtsextremen weitgehend verhindert. Rund 3500 Polizisten gelang es, bis zu 1000 Teilnehmer der Hooligan-Versammlung und zahlreiche linksextreme Gegendemonstranten voneinander zu trennen, wie ein AFP-Reporter berichtete. Insgesamt gingen gut 10.000 Kölner Bürger gegen die Hooligans auf die Straße.