Austin (SID) - Nach zehn Runden hatte sich Nico Rosberg bei immer weiter abtrocknender Strecke auf Platz zwei hinter Hamilton verbessert. Scheinbar mühelos hatte sich der Deutsche an den beiden Red-Bull-Fahrern Kwjat und Ricciardo vorbeigeschoben und sich hinter seinem Teamkollegen eingereiht. Sebastian Vettel war zu diesem Zeitpunkt Sechster.