Beirut (AFP) Die Müllkrise in der libanesischen Hauptstadt Beirut und seinen Vororten hat sich mit Beginn der Schlechtwetterperiode weiter verschärft. Heftiger Regen riss am Sonntag die seit Monaten aufgehäuften Müllberge mit sich und verwandelte viele Straßen Beiruts in Flüsse aus Abfall, wie Fotos und Videoaufnahmen von Einwohnern und Aktivisten zeigten. Am Stadtrand fischten Aktivisten der Protestkampagne "Ihr stinkt" Müll aus dem Beirut-Fluss, in anderen Stadtteilen versuchten Einwohner und von der Stadt angestellte Arbeiter, die alten Abfallberge wiederherzustellen.