Diyarbakir (AFP) Wenige Tage vor der Parlamentswahl in der Türkei sind im Südosten des Landes neun Menschen bei einer Polizeirazzia gegen mutmaßliche Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) getötet worden. Zwei Polizisten und sieben mutmaßliche IS-Mitglieder wurden getötet, als die Polizei am Montagmorgen in der mehrheitlich kurdischen Stadt Diyarbakir ein IS-Versteck stürmen wollte, wie Regierungssprecher Numan Kurtulmus mitteilte. Zwölf Verdächtige wurden festgenommen.