Berlin (AFP) Die Ausgaben der Jobcenter für Qualifizierungsmaßnahmen von Hartz-IV-Empfängern sind in den vergangenen vier Jahren deutlich zurückgegangen. Begannen 2010 noch rund 225.000 Hartz-IV-Empfänger eine Weiterbildung, waren es 2014 nur noch etwa 149.000, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht, die AFP am Montag vorlag. Die Mittel der Jobcenter für berufliche Weiterbildung sanken in der gleichen Zeitspanne von 923 Millionen Euro auf 681 Millionen Euro.