Riad (AFP) Bei einem Bombenanschlag auf eine Moschee im Süden von Saudi-Arabien hat ein Selbstmordattentäter nach Angaben des Innenministeriums am Montag zwei Menschen getötet. Demnach zündete jemand nach dem Ende des frühabendlichen Gebets einen Sprengstoffgürtel und verletzte dabei auch mehrere Menschen. Der saudiarabische Ableger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannte sich zu dem Anschlag.