Istanbul (AFP) Bei einer Polizeirazzia gegen mutmaßliche Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Südosten der Türkei sind sechs Menschen getötet worden, darunter zwei Polizisten. Bei dem Polizeieinsatz am frühen Montagmorgen in der mehrheitlich kurdischen Stadt Diyarbakir kam es zu einem Feuergefecht, bei dem neben den zwei Polizisten auch vier mutmaßliche IS-Mitglieder erschossen wurden, wie aus Sicherheitskreisen verlautete. Die heftigen Schusswechsel dauerten am Morgen noch an, wie ein AFP-Journalist vor Ort berichtete.