Athen (AFP) US-Archäologen haben in Griechenland einen mehr als 3500 Jahre alten Grabschatz mit den Gebeinen eines antiken Kriegers entdeckt. Wie das Kulturministerium in Athen am Montag mitteilte, handelt es sich um den "bedeutsamsten Fund seit 65 Jahren" auf dem griechischen Festland. Das 2,4 Meter lange und 1,5 Meter breite Grab mit dem hölzernen Sarg des Kriegers wurde im Mai bei Ausgrabungsarbeiten nahe der Überreste des Nestor-Palasts bei Pylos auf der Peloponnes-Halbinsel gefunden.