Leipzig (AFP) In Leipzig ist es am Rande der jüngsten Legida-Kundgebung zu Tätlichkeiten gekommen. Nach Polizeiangaben wurden am Montagabend vier Demonstranten nach eigener Aussage von mehreren Vermummten angegriffen. Zwei der Legida-Anhänger seien verletzt und vor Ort ärztlich versorgt worden. Dem Aufmarsch des Leipziger Ablegers der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung hatten sich erneut zahlreiche Gegendemonstranten entgegen gestellt.