Los Angeles (dpa) - Der für seinen bissigen Humor bekannte Komiker Ricky Gervais (54) gibt bei der Golden-Globe-Verleihung 2016 den Ton an.

Der britische Schauspieler und Komödiant werde bei der Trophäen-Gala am 10. Januar zum vierten Mal als Gastgeber auf der Bühne stehen, teilte der Verband der Auslandspresse (HFPA) am Montag in Hollywood mit.

Von 2010 bis 2012 moderierte Gervais die Gala, dann lösten ihn die Komikerinnen Tina Fey und Amy Poehler drei Jahre hintereinander ab. Gervais ist dafür bekannt, dass er Stars scharfzüngig verulkt. So hatte er die Gala 2011 mit einem heftigen Seitenhieb auf den skandalumwitterten Schauspieler Charlie Sheen eröffnet: "Willkommen zu den Golden Globes. Es wird eine Nacht voller Party und Saufen - Charlie Sheen würde es "Frühstück" nennen."

Auf Twitter witzelte Gervais am Montag nach der Bekanntmachung: "Nun wünsche ich mir, dass Donald Trump nichts mehr sagt bis zum Tag vor den Golden Globes". HFPA-Vorsitzender Lorenzo Soria prophezeite, dass Gervais mit seinem "skurrilen Charme" für eine spannende Show sorgen werde.

Als die Oscar-Akademie vor wenigen Tagen den Komiker Chris Rock zum Moderator benannte, twitterte Gervais seinem Kollegen zu: "Gib mir Bescheid, wenn du nicht genug anstößiges Material hast. Ich habe noch große Mengen übrig."

Die seit 1944 vergebenen Golden Globe Awards sind die wichtigsten
Filmpreise nach den Oscars. Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe
von knapp 100 internationalen Journalisten, die seit langem in
Hollywood arbeiten. Die Verleihungszeremonie findet traditionell bei
einem lockeren Gala-Dinner statt.

Golden Globe-Veranstalter

Ricky Gervais auf Twitter